Es ist Dienstag der 03.12.2019. Um 11:30 Uhr erreicht uns ein Anruf von einem Kunden. Im ersten Moment “nur” ein Turboladerschaden, jedoch sollte das nicht alles gewesen sein. Der Kunde kam mit Turbolader und Partikelfilter in unseren Laden, um uns seine Probleme zu schildern.
Schnell war klar,wie es zum Turboladerschaden gekommen ist.
Der Dieselpartikelfilter war bis zum Maximum mit Ruß & Asche gefüllt. Nichts ging mehr. Doch was nun? Ein neuer Filter kann zwischen 1000€ bis 3000€ kosten. Aber ist das wirklich nötig? Wir sagen NEIN !

Im laufe des Gesprächs wurde schnell klar, das der “verstopfte” Partikelfilter schuld daran war, das der Turbolader nach und nach kaputt gegangen ist, und nun schnellst möglich eine Lösung her muss.

Erfreulicherweise konnte das Team von Turbocheck, sofort Abhilfe schaffen. Wir boten den Kunden einen komplett generalüberholten Turbolader + Reinigung seines Dieselpartikelfilters an, was auch dankend angenommen wurde.

Natürlich rät jede Werkstatt dazu, einen neuen Partikelfilter einzubauen, jedoch sind die Standards der Reinigung auf so einem hohen Niveau, das eine Anschaffung von einem neuen Filter, völlig unnötig ist.

Turbocheck rät: Um oben genannte Schäde zu vermeiden, gönnen sie ihrem Fahrzeug auch mal längere Ausflüge auf der Autobahn !

Gruß das Team von Turbocheck


Call Now Button
WhatsApp chat