Ein verschmutzter Partikelfilter der wortwörtlich “verstopft” ist, wirkt sich immer Negativ auf den Turbolader aus und bedeutet im schlimmsten Fall teure Folgeschäden. Zum glück war das bei unserem Kunden (noch) nicht so weit, aber kurz davor !

Unser Kunde klagte über einen massiven Leistungsverlust und seine Mercedes E-Klasse W211 280 CDI fährt seit längerer Zeit irgendwie “komisch”.

Nach einer ausführlichen Diagnose kamen die Probleme ans Tageslicht.

Turbolader defekt, Partikelfilter verstopft und die Luftfilter waren ebenfalls sehr verschmutzt. Das erklärt warum das Fahrzeug nicht mehr so wirklich wollte wie es sollte. Unser Kunde sagte nur “Einmal alles NEU bitte”!.

Folgende arbeiten wurden durchgeführt:

Nach einer ausführlichen Probefahrt war der Kunde wieder glücklich, dass sein Fahrzeug wieder problemlos fährt.

Teure Folgeschäden lassen sich immer vermeiden wenn man Regelmäßig einen Ölwechsel durchführen lässt, den Partikelfilter und den Luftfilter auf Verunreinigungen überprüft, und den Motor immer warm fährt.

Turbocheck empfiehlt alle 10.000 Km einen Ölwechsel durchführen zu lassen, und den Serviceintervall ihres Fahrzeugs einzuhalten.

Ihr Team von Turbocheck.de


Call Now Button